Der Aderlass

Die Aderlass Therapie gehört zu den Jahrtausende alten Naturheilverfahren, die in allen Kulturkreisen anzutreffen ist. Viele Ärzte von Hippokrates bis Paracelsus haben den Aderlass immer wieder als wichtigstes Heilmittel empfohlen. Der Aderlass ist eine wichtige Behandlungsmethode

  • um die Selbstheilungskräfte anzuregen, also zur Anregung des Immunsystems, sowie
  • zur Entgiftung und Entschlackungum (Ausleitungsverfahren)

Der Aderlass ist somit ein ideales Vorbeugungsmittel zur Erhaltung der Gesundheit.
Der Aderlass wird ein bis zweimal jährlich in der Zeit nach dem Vollmond durchgeführt (Termine s. unten) Dabei werden aus einer Vene in der Armbeuge zirka 150ml Blut entnommen. Durch die Entnahme wird das Blut verdünnt und fliessfähiger. Dadurch kann das Schlaganfall und Thromboserisiko gesenkt werden. Darüber hinaus reguliert der Aderlass den Stoffwechsel, senkt den Blutdruck und das Cholesterin. Auch Entzündungsvorgänge im Körper können dadurch - oft schlagartig - zum Stillstand kommen.


Aderlasstermine 2022

15. Juni bis 20. Juni
14. Juli bis 19. Juli
13. August bis 18. August
11. September bis 16. September
10. Oktober bis 15. Oktober
09. November bis 14. November
09. Dezember bis 14. Dezember

Der Aderlass darf nicht durchgeführt werden bei:
  • Blutarmut
  • Fortgeschrittener körperlicher Schwäche
  • akuten Infektionskrankheiten
  • Angina pectoris-Anfällen

Naturheilpraxis Margit Heiter Marktplatz 11, 88471 Laupheim